10 Kilo und der Reflux sind weg

Beitrag im Magazin Sprechstunde Doktor Stutz Ausgabe Nr. 5 / 2019

Von 80 auf 70 Kilo und keine Säureblocker mehr. Hanni Degen aus Zuchwil über das Wunder mit dem SpiroTiger.

An die heftigen Schmerzen letztes Jahr erinnert sich die 63-Jährige noch gut. Dieses Mal waren es keine Divertikel im Darm wie vor zehn Jahren. Jetzt kamen die Schmerzen aus dem Magen. Zu viel Säure, zu viel Gewicht und immer wieder Reflux hatte der Arzt diagnostiziert und als Therapie Säureblocker verschrieben.

„Mit den Blockern ging es besser, nur wenn ich scharf gegessen hatte, tat es trotzdem weh. Ich war nicht glücklich und suchte nach einer Möglichkeit, mein Problem ohne Tabletten zu lösen. Da stach mir bei Doktor Stutz der SpiroTiger ins Auge, ein Atemtrainingsgerät, mit dem man eigentlich Schnarchen und Schlafapnoe behandelt. Es hiess, dass das Gerät auch beim Abnehmen hilft, weil durch intensives Atmen gegen Widerstand das Wachstumshormon ausgeschüttet wird. Dieses sorgt für Muskelauf- und Fettabbau. Mir passte das sehr gut, denn ich litt auch an Schlafapnoe und hatte ein paar Kilo zu viel auf den Rippen.“

Hanni Degen bestellte den SpiroTiger, liess sich instruieren und merkte, dass atmen ja richtig anstrengend sein kann. „Am Anfang war ich nach fünf Minuten schon verschwitzt und total erschöpft. Doch ich gab nicht auf. Schon nach drei Monaten schaffte ich eine Viertelstunde ohne Unterbruch. Gleichzeitig begann ich, meine Essgewohnheiten zu ändern. Intervallfasten tut mir gut. 16 Stunden esse ich nichts, damit meine Fettverbrennung in Gang kommt. Das Atmen mit dem SpiroTiger aktiviert mich zusätzlich. Der kombinierte Effekt ist grossartig. Innerhalb von drei Monaten habe ich zehn Kilo abgenommen, kam von 80 auf 70 herunter. Und mir geht es richtig gut. Ich kann abends sogar ein Fondue essen, und es liegt mir nicht schwer auf.“

Säureblocker braucht Hanni Degen keine mehr. Dank dem SpiroTiger hat sich auch ihre Lungenkapazität verbessert. „Ich bin zu Fuss viel schneller im 2. Stock, komme nicht ausser Atem und bin leistungsfähiger. Im Moment trainiere ich nur jeden zweiten Tag. Wenn ich im nächsten Frühling pensioniert bin, verdopple ich meine Anstrengungen. Dann möchte ich mit dem SpiroTiger nochmals zehn Kilo abnehmen.“

Den Original Artikel finden Sie hier.

2019-10-31T13:42:56+01:00