Academy und Events

Know-how und Fachwissen rund um smarte Therapien

ACADEMY

Über die Idiag Academy

Die Idiag AG hat sich seit über 30 Jahren zum Ziel gesetzt, die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität der Menschen durch innovative Anwendungen zu verbessern. Damit dieser Qualitätsanspruch gewährleistet werden kann, bedarf es einer qualitativ hochwertigen und permanenten Schulung der Anwender unserer Produkte. Dies versuchen wir im Rahmen der Idiag Academy den Teilnehmern durch unsere Face-to-Face-Schulungen in Theorie und Praxis zu vermitteln.
 

IDIAG M360®

Schulungen für Einsteiger und Fortgeschrittene
Die Schulungen von Idiag richten sich an medizinische Fachpersonen, welche die Aufzeichnung mit der Idiag M360® vornehmen und für die Datenanalyse und -interpretation verantwortlich sind. 
Erfahren Sie mehr.
Idiag P100

IDIAG P100

IDIAG P100 Live Workshops für Endkunden
Mit diesen Live-Vorführungen richtet sich Idiag an Endkunden, die den Idiag P100 kennenlernen und testen wollen.
.
Schulungen für Trainer & Therapeuten
Mit diesen Kursen richtet sich Idiag an Idiag Center Respiration, Ärzte, Physiotherapeuten und Trainer aus und für Sport und Medizin.
Erfahren Sie mehr.

IDIAG STMedical

Schulungen für Einsteiger und Fortgeschrittene
Diese Idiag-Kurse richten sich an medizinische Fachpersonen, die Patienten den Gebrauch des Idiag STMedical erläutern.
Erfahren Sie mehr.

IDIAG MOXY

Dieses Praxisseminar richtet sich sowohl an Trainer, Therapeuten, Personaltrainer als auch Sportmediziner und Athleten.
Erfahren Sie mehr.

VERANSTALTUNGEN

Events

Anlässe rund um die Idiag
nächste Termine folgen…
 
 
Melden Sie sich jetzt an.

Messen

Messen mit Idiag-Präsenz
CORPORATE HEALTH | 20.-21. April 2021 | Stuttgart, Deutschland
 

ANMELDUNG

IDIAG CENTER

Finden Sie ein Idiag Center, welches Idiag Produkte anwendet, in Ihrer Nähe.

Idiag Center finden.

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen Idiag M360, MediMouse und SpinalMouse?

Bei diesen drei Namen handelt sich um ein und dasselbe Produkt. Die MediMouse und
die SpinalMouse haben ab dem 1.03 2018 einen neuen Namen erhalten und heissen nun Idiag M360.

Welche Informationen stehen mir als Patient nach einer Idiag M360-Aufzeichnung zur Verfügung?

Die Ergebnisse enthalten wichtige klinische Informationen über Körperhaltung, Beweglichkeit und Stabilität des Rückens. Diese Daten werden vom Arzt wie auch vom Physiotherapeuten benötigt und gebraucht, um die bestmöglichste Behandlung, Therapie oder einen ganzheitlichen Gesundheitsplan für den Patienten erstellen zu können.

TRIM und Idiag Spine Score

TRIM und Idiag Spine Score

Was ist das Betriebsprinzip des Idiag M360?

Das Gerät erfasst während der Aufzeichnung die Distanz und die Position der Wirbel in der X-, der Y- und der Z-Ebene. Diese Information, kombiniert mit bekannten anthropometrischen Daten über die Dimensionen der Wirbelkörper, werden benötigt, um einen komplexen Algorithmus der relativen Positionen des Sakrums, der Wirbelkörper und der Winkel zu kalkulieren.

Auf was beziehen sich die Referenzwerte des Idiag M360?

Die Referenzwerte für Patienten wurden durch standardisierte Aufzeichnungen an Personen ohne Rückenprobleme ermittelt und auf das Geschlecht und die Alterskategorie abgestimmt. Die Datenerhebung erfolgt am Institut Bewegtes Lernen – Gesundheitsförderung in Wien, Österreich, und an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, Deutschland.

Was ist der Unterschied zwischen dem Idiag STMedical und dem Idiag SpiroTiger?

Der Idiag STMedical kommt im Therapiebereich zum Einsatz, so z.B. bei pneumologischen, muskuloskelettalen und neuromuskulären Erkrankungen. Das Gerät ermöglicht eine ärztliche und persönliche Trainingskontrolle sowie eine Speicherung von vier Benutzerprofilen. Der Idiag SpiroTiger ermöglicht den gleichen Atemtrainingseffekt wie der Idiag STMedical.

Wie wird die Start-Beutelgrösse des Idiag STMedical und des Idiag SpiroTiger bestimmt?

Die Start‐Beutelgrösse entspricht ca. 50% der vorher bestimmten Vitalkapazität. Wenn die festgelegte Start‐Beutelgrösse nicht der Standard-Beutelgrösse entspricht, wird der Beutel mit der Beutelklammer entsprechend abgeklemmt. Eine Zeigefingerbreite entspricht dabei ca. 0,2 Liter.

Wie funktionieren der Idiag STMedical und der Idiag SpiroTiger?

Um die Atmungsmuskulatur zu stärken, muss verstärkt geatmet werden. Dabei ist die Konstanthaltung des Anteils von CO₂ im Blut wichtig, da eine starke CO₂-Abatmung zu Schwindel führen kann (Hyperventilation). Das Halten des CO₂-Gehalts im Normbereich wird ermöglicht durch das Rückatmen der mit CO₂ angereicherten Luft aus dem Beutel. Durch das Öffnen des Ventils wird aus der Aussenluft zusätzliches O₂ der Atemluft beigemischt. Dieses Funktionsprinzip der normokapnischen Hyperpnoe bedeutet also eine Mehratmung bei Haltung des CO₂-Gehalts im Normbereich.

Werden die Kosten des Idiag STMedical von der Grundversicherung übernommen?

Auf ärztliche Verordnung wird das Atemtherapiegerät Idiag STMedical in der Schweiz von der Grundversicherung der Krankenkassen seit dem 1.01 2012 übernommen. Der Idiag STMedical wird im Rahmen einer dreimonatigen Vermietung durch den Arzt bzw. für den Kauf durch den Pneumologen verordnet. Die Instruktion und die Betreuung der Patienten erfolgen durch das medizinische Fachpersonal eines akkreditierten Idiag Center Respiration.

Was zeigt Moxy an?

Moxy misst zwei miteinander verknüpfte Parameter: SmO2 und tHb. Durch die Art und Weise, wie sich diese Parameter ändern, erhalten wir Informationen über das Verhältnis zwischen Sauerstoffzufuhr und -bedarf im Muskel. Wenn SmO2 steigt, ist die Zufuhr grösser als der Bedarf. Wenn SmO2 sinkt, ist die Zufuhr geringer als der Bedarf. Bleibt SmO2 relativ stabil oder unverändert, sind Sauerstoffzufuhr und -bedarf gleich.

Wofür kann ich Moxy verwenden?

Der SmO2-Parameter ist ein bioenergetischer Parameter. Sauerstoff ist eine Hauptkomponente für die Energieerzeugung im Muskel und daher ist SmO2 ein bioenergetischer Parameter, der am effektivsten für ein auf Bioenergetik ausgerichtetes Training eingesetzt wird. Hierbei ist die Energieerzeugung in den Muskeln der limitierende Faktor. Dies ist der Fall für die meisten Formen eines längeren oder wiederholten Trainings, vom Intervall- bis hin zum Ausdauertraining. Hingegen kann der Parameter SmO2 beispielsweise als Richtwert bei 1 RM nicht optimal genutzt werden.

Kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen.