Die strahlenfreie Rückenanalyse hat sich gemausert – von der MediMouse zur Idiag M360

Beitrag im AGR-Magazin, Nr. 62, Seite 58

Idiag profiliert sich seit Jahren mit medizinal-technischen Produkten, deren Einsatz neuartige, wirkungsvolle Diagnose-, Therapie- und Trainingsmöglichkeiten eröffnen. Mit der Weiterentwicklung der Softwareplattform ihres AGR-zertifizierten Kernproduktes MediMouse wurde ihr mit der Idiag M360 eine neue Identität verliehen.

Die Idiag M360 bietet eine fantastisch einfache Anwendung mit der direkten 3D-Visualisierung des Rückens und der Darstellung ihres Zustandes im „Idiag Spine Check“ und im „Idiag Spine Score“.

Die weiterentwickelte Software vergleicht die individuell registrierten Daten über Geometrie, Stabilität und Mobilität der Patienten oder Trainierenden zu einem Datenpool von beschwerdefreien Probanden. Das Expertensystem unterstützt den Therapeuten oder Trainer in der Auslegung der Therapie und des Trainings. Der neu eingeführte automatisierte „Idiag Spine Score“ beschleunigt die Auswertung und macht die Analyse für den Patienten oder Trainierenden greifbarer. Die Untersuchung kann laufend wiederholt werden, um den Behandlungserfolg für Patienten und Therapeuten transparent und fassbar zu machen.

Anlässlich der Markteinführung der Idiag M360 im letzten Jahr erklärt Idiag CEO Kurt Glaus: „Die neue Softwareplattform unterstützt den Therapeuten im Alltag noch besser, den Patienten ihre Behandlungsfortschritte klar und transparent aufzuzeigen. Das motiviert die Patienten, ihre Therapie zu intensivieren und den Behandlungserfolg zu optimieren.“

Jeder, der schon mal mit der Behandlung von Rückenbeschwerden konfrontiert war, kennt die konservativen Behandlungsmethoden, welche häufig aus spezifischen Rückenübungen bestehen. Während Therapeuten aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung die Problem- und Risikozonen meist gut diagnostizieren und individuell gezielt behandeln, gibt es doch in vielen Trainingseinrichtungen für jeden Rücken nur die Standardgeräte, was sich oft sogar kontraproduktiv auf dessen Zustand auswirken kann.

Mit der AGR-zertifizierten Idiag M360, welche früher unter dem Namen MediMouse bekannt war, erfolgt eine computerbasierte Analyse der Wirbelsäule. Dies ermöglicht einen präzisen und strahlenfreien Rückenscan: Der Therapeut oder Trainer führt die Idiag M360 über die Brust- und Lendenwirbelsäule und erhält so Informationen über Haltung, Beweglichkeit und muskuläre Stabilität des Rückens. In wenigen Minuten kann dem Patienten oder Trainierenden der Zustand seines Rückens mithilfe der leicht verständlichen 3D-Darstellungen erläutert werden. Die Wirksamkeit des Trainings kann beim Re-Check überprüft und der Erfolg dokumentiert werden.

Idiag Spine Check

Als einer der voreingestellten Standardpläne kann der „Idiag Spine Check“ verwendet werden, um die grundlegenden Parameter Haltung, Beweglichkeit und muskuläre Stabilität zu bestimmen. Der „Idiag Spine Check“ besteht aus einem standardisierten Analyseprotokoll, das eine anonymisierte Vergleichbarkeit unter den Probanden erlaubt. Hierzu wird in den drei typischen Positionen gescannt; neutral sagittal stehend, in Flexion und im Armvorhaltetest nach Matthiass.

Der Rücken zusammengefasst im Idiag Spine Score

Als Resultat der Analyse wird eine Auswertung in Form des „Idiag Spine Scores“ erzeugt, welcher den allgemeinen Zustand des Rückens betreffend Haltung, Beweglichkeit und Stabilität zusammenfasst.

Zudem generiert die Software eine detaillierte Analyse jedes einzelnen Wirbelsäulensegmentes und liefert Erklärungen zu deren Bedeutung. Einfache und verständliche Grafiken dienen als Grundlage für die Patienteninformation und regelmässige Rückenscans veranschaulichen den Fortschritt.

Automatischer Trainingsplaner

Das System wurde von Experten so ausgelegt, dass es für jede individuelle Problemzone automatisch Trainingsvorschläge generiert, welche vom Therapeuten oder Trainer individuell angepasst werden können. Dies ermöglicht eine erhebliche Zeitersparnis sowie eine individuelle Auslegung des Trainings.

Statistische Auswertung von Gruppen für den BGM-Bereich

Die Anwendung der Idiag M360 ist sowohl im Therapie- als auch im Gesundheitssport anzutreffen. Der strahlenfreie und mobile Rückenscan beinhaltet neu eine Statistk-Modul, welches erlaubt, grössere Gruppen statistisch auszuwerten. Dies ermöglicht die Erhebung der Rückengesundheit im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung und die systematische Erkennung von Defiziten im Rückenbereich sowie die gezielte präventive Behandlung von Auffälligkeiten.

„Die Idiag M360 verwende ich bei allen Patienten mit Haltungsproblematik, die über Rückenschmerzen klagen – vom Kinde bis zum Senior. In der Diagnostik und im Screening bei sportmedizinischen Untersuchungen bestimmen wir, wo Problembereiche vorhanden sind.“ (Dr. med. Maximilian Meichsner, Facharzt Orthopädie, Bad Tölz)

Smarte Einsatzmöglichkeiten

Diagnostik, Trainingskontrolle und Prävention sind die drei Bereiche, in denen die Idiag M360 zum Einsatz kommt. Da jeder Körper individuell ist, ist vor und während der Behandlungs- oder Trainingsphase eine professionelle Analyse Grundlage für einen passenden Trainingsplan. Die Idiag M360, mit ihren einfachen und verständlichen Grafiken, ist in der Lage, regelmässige Rückenscans durchzuführen, mit deren Hilfe der Fortschritt des Patienten oder Trainierenden veranschaulicht werden kann.

Auch erfahrene Therapeuten können ihre Erkenntnisse mithilfe der strahlenfreien Rückenanalyse verfeinern und die Therapieergebnisse aufgrund der spezifischen Daten gezielt optimieren. Bereits die Visualisierung der Fortschritte führt zum besseren Verständnis und zur zusätzlichen Motivation des Trainierenden. Dies kann wiederum in einer Verbesserung des Behandlungserfolges resultieren. Aus zahlreichen Behandlungskonzepten ist die Idiag M360 nicht mehr wegzudenken.

Den Originalartikel finden Sie hier.

2019-12-18T09:59:50+01:00